Infoladen Linker Projekte

Blücherstrasse 46, 65195 Wiesbaden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern


Soli-Akustikkonzert mit Derrin Nauendorf

australischer Singer/Songwriter

Samstag, 26. November 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Während der letzten Jahre hat Derrin seinen Ruf als Sänger, Akustik-Gitarrist und Songwriter mit sehr hohem Anspruch weiter verfestigt und so ist er einer der gefragtesten Künstler in der internationalen Akustik-Szene.  Doch Derrin nur als einen weiteren „herumreisenden Troubadour“ zu sehen wäre nicht das richtige Bild. Er hat seinen ganz eigenen Sound geschmiedet, aus seinen unglaublichen Fähigkeiten auf der Gitarre, seiner tiefen souligen Stimme und kraftvollen Songs und Texten. Dies hat ihm viel Lob eingebracht und er konnte viele Fans gewinnen. Ein Beleg hierfür ist die Unterstützung Derrins durch Yamaha Guitars. Der Text zu seinem Song „Shipwrecked“ wurde sogar in einem Lehrbuch für Englische Literatur der Cambridge University Press veröffentlicht. Auch im Radio war Derrin bereits im Lauf der Jahre in einigen Shows zu Gast, unter anderem bei Bob Harris und Paul Jones in deren Show bei BBC2, ebenso bei Tros Musik Cafe in Holland und auch bei Triple J Radio in Australien.  

Seine geplante Herbsttour 2016 wird ihn nach Frankreich, Italien, Schweiz, Norwegen und zu uns nach Deutschland in den Infoladen bringen.

www.derrinnauendorf.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

Für ein Leben im Einklang mit der Natur

Umwelt AG Katastrophenalarm! diskutiert

Mittwoch, 23. November 2016, ab 19 Uhr

Wir unterstützen und fördern eine bewusste Verhaltensänderung im Sinne eines nachhaltigen Umweltschutzes. Doch die Unterwerfung der gesamten Gesellschaft unter das kapitalistische, umweltzerstörerische Prinzip trennt Mensch und Natur. Ein Paradigmenwechsel in der Produktion, Konsumtion, der Lebensweise, der Wissenschaft und der Denkweise ist notwendig. Welche Schritte müssen wir im Sozialismus gehen, um zu einer Einheit von Mensch und Natur zu kommen? Darüber wollen wir diskutieren.

Herzliche Grüße!

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


„Not my President!“

Veranstaltung über die USA

Dienstag, 15. November 2016, um 20 Uhr

„Not my President! Trump regiert - die Welt am Abgrund?“ lautet der Titel einer aktuellen Diskussionsveranstaltung, zu der die Stadtteilgruppe DIE LINKE IM WESTEND und die Redaktion der funke einladen. Nach einem Bericht von zwei jungen Aktivisten der aktuellen Anti-Trump-Proteste direkt aus den USA sollen dabei die weiteren Konsequenzen und Perspektiven besprochen werden.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Soli-Akustikkonzert mit
Sean Taylor

Sean Taylor is a wonderfully talented modern troubadour whose sincere, thoughtful songs pull you in.

Sonntag, 06. November 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Sean Taylor has rapidly grown to be one of the hottest new names in the UK blues/acoustic scene. His incredible passion for performance, sheer talent and songwriting of the highest calibre is a testament to his frequent comparisons with John Martyn, Chris Isaak and Tom Waits.

He has opened for artists such as John Fogerty, Neville Brothers, Tony Joe White, Eric Bibb, Tom Paxton, Tift Merritt and Band Of Horses. He has toured Holland, Switzerland, Australia, France and Ireland. The past couple of years has seen Sean’s profile rocket with three UK tours and festival performances at Glastonbury, Cambridge Folk Festival, Beautiful Days and many others

Sean released his suberb new album 'The Only Good Addiction is Love' last year, which quite frankly deserves a place in your music collection.

''A fine blues guitarist ... Taylor is a man to watch''. Guardian, ''A star in the making ...a superb talent''. Metro

Sean Taylor is a wonderfully talented modern troubadour whose sincere, thoughtful songs pull you in.

www.seantaylorsongs.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Workshop zur Transformation von Konflikten mit Hilfe der GFK

Vertiefungs-Seminar in gewaltfreie Kommunikation

Samstag, 5. November 2016, 14 – ca. 19 Uhr

im Anschluß noch gemütliches Beisammensein mit Freunden

Konflikte begleiten uns durch unser Leben. Auf der Arbeit, im Freundeskreis, der Familie, oder auch in Gesellschaft und Politik. Manchmal machen sie uns Angst. Wir können versuchen, sie zu vermeiden, vor ihnen zu flüchten, oder durch vollen Kampfeseinsatz zum Sieger zu werden. Dabei bekommen wir aber oft nicht das, was wir wirklich brauchen. Wir können auch ausprobieren, die Energie des Konflikts zu nutzen, um unsere Beziehungen zu den Menschen, mit denen wir im Konflikt sind, zu einer Kooperation zu transformieren, in der unser aller Bedürfnisse erfüllt werden können. Mit vielen Übungen nähern wir uns unserem persönlichen Konfliktverhalten und lernen alternative Verhaltensweisen kennen, die u.a. im gewaltfreien Dialog nach Goss-Mayr ausprobiert werden können. So können wir durch Konflikttransformation die Welt in der wir leben immer mehr zu der Welt machen, in der wir leben wollen.

Vorkenntnisse in gewaltfreier Kommunikation sind hilfreich aber nicht unbedingt erforderlich.

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Stichwort: GfK, Kosten: Beitrag in selbstbestimmter Höhe vor Ort

Es wäre auch toll, wenn Ihr etwas zur Bereicherung des Nachmittags-Buffets mitbringt (Salat, Nachtisch, …)

Zum Referenten/Seminarleiter Matthias Richter: Teilnahme an GFK-Workshops bei Marshal Rosenberg 1995. Seither kontinuierliche Weiterbildung bei anderen TrainerInnen. Eigene GFK-Workshops seit 2007 auf dt., engl., span.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Seminarreihe:‭ ‬Einführung in den Marxismus‭

Seminar 10: Der Fetischcharakter der Ware und sein Geheimnis

Montag, 19. September 2016, 15 - 18 Uhr mit Pause

Kapitel 1, 4: Der Fetischcharakter der Ware und sein Geheimnis: www.mlwerke.de

Jedes Blockseminar ist auf etwa‭ ‬3‭ – ‬4‭ ‬Stunden‭ (‬mit Pause‭) ‬angelegt.‭ ‬Gedacht ist an jeweils einen Samstagnachmittag‭ (‬im Abstand von ca.‭ ‬4‭ – ‬6‭ ‬Wochen‭)‬.‭ ‬Der Termin des folgenden Seminars wird ‬abhängig von den Möglichkeiten der Teilnehmenden am Ende festgelegt. Neueinstieg jederzeit möglich.

Es ist in jedem Fall sinnvoll,‭ ‬die entsprechenden Texte‭ (‬sie sind zwischen‭ ‬20‭ ‬und‭ ‬40‭  ‬Seiten lang‭) ‬vorher gelesen zu haben,‭ ‬damit eine gute Diskussion geführt werden kann.

www.mlwerke.de

Referenten werden sein:‭ ‬Friedrich Voßkühler und Jakob Schäfer

Anmeldungen werden erbeten an:‭  Friedrich Voßkühler:‭  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder‭ Jakob Schäfer:‭  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Organisiert vom AK Internationalismus

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

Akustikkonzert mit Karo Lynn

Singer/Songwriterin aus Leipzig

Samstag, 15. Oktober 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei, Hut geht rum

Karo Lynn ist eine Singer/Songwriterin aus Leipzig, deren Lieder stilistisch in Richtung Indie-Folk gehen. Sie singt über ihre Gefühle und den banalen Alltag um sie herum, über all das, was uns tagtäglich begleitet. Im Februar 2016 hat sie auch ihr Debüt Album „Frames“ veröffentlicht. In ihren Liedern, die sie mit einer wunderbar rauchigen Stimme präsentiert, zeigt sie sehr viel Herz und immer auch ein kleines Stück ihrer Persönlichkeit.
 Karo Lynn überzeugt mit ihrer natürlichen Ausstrahlung, nicht nur äußerlich, sondern auch bei ihrer Musik: klare Rhythmen und Melodien, die zum Mitsingen anregen und direkt ins Ohr gehen.

www.karolynn.de

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Die Umwelt AG "KATASTROPHENALARM!" lädt ein zu einer Diskussionsrunde:

Der Paradigmenwechsel - grundsätzlicher Wandel der Lebensweise in der sozialistischen Gesellschaft...

am Mittwoch den 12. Oktober 2016 ab 19 Uhr

Anhand von Zitaten aus dem Buch Katastrophenalarm! wollen wir Erkenntnisse und Zusammenhänge herausarbeiten und diskutieren.

Zitat zur Entwicklung im Kapitalismus:

"Beeinflusst von der imperialistischen Kultur, orientieren sich die meisten Menschen, wenn sie über die Verbesserung der Lebensverhältnisse nachdenken, am Leitbild einer kleinbürgerlichen Lebensweise. Nicht nur unter Kleinbürgern, auch unter den Arbeitern und den breiten Massen überall auf der Welt hat das tiefe Spuren hinterlassen. Lebensziele, Wünsche und Träume wurden über eine überwältigende Medienwelt, das bürgerliche Erziehungswesen und die bürgerliche Massenkultur manipulativ auf die individuelle Befriedigung stets expandierender Bedürfnisse ausgerichtet. Dabei ist klar: Würden sie verschwenderisch und für die ganze Menschheit verwirklicht, müsste das den Planeten in absehbarer Zeit unbewohnbar machen."

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Dan Raza

Singer/Songwriter aus England

Dienstag, 04. Oktober 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Dan Raza stammt aus Bedfordshire (UK) und widmete sich schon seit seiner Jugend der Musik. Als Singer/Songwriter zog es ihn nach London, wo er sich dann auch niederließ. 2006 tingelte er durch Londoner Clubs und Bars und fesselte das Publikum mit seinen  tiefgreifenden und emotionalen Songs. In der britischen Folk-Roots-Szene gewann Dan Raza schnell einen sehr guten Ruf. Bereits 2007 eröffnete er die Konzerte für  Joan Armatrading auf ihrer Europa-Tour, welches ihm einen weiteren Bekanntheitsgrad in Europa einbrachte. Dan teilte die Bühne mit Künstlern wie Mary Gauthier, Badly Drawn Boy, Cara Dillon, Peter Fall, und Alejandro Escovedo bei Konzerten durch UK und USA. Ebenfalls gastierte Dan auf vielen großen Festivals wie The Secret Garden Party und Bedrock,  wie auch auf verschiedenen LIVE-BBC Radio Sessions. Dan's Song "Every Little Dog" beschreibt seine Antwort auf die Bombenanschläge am 7 Juli 2005  in London und wurde von Neil Youngs "Living With War"- Website vorgestellt. 2008 wurde Dan für die Indy Music Awards nominiert.

Nachdem Dan als Solo-Sänger und Songwriter begann, spielt er nun auch mit seiner Band „The Shrouds“. Die Band bietet subtile Strukturen hinter Dan's geschickten, kraftvollen Melodien.
Dan Raza veröffentlichte bisher eine EP „Dan Raza Sings“ (2007) die bereits ausverkauft ist. Des Weiteren erschien im Januar 2012 Dan's Debüt-Album "Dan Raza"  Eine weitere CD ist bereits in Produktion und wird in Kürze erscheinen !
Im Frühjahr 2014 tourte Dan bereits erfolgreich in Deutschland und gewann jede Menge neuer Fans die seitdem eine weitere Tour kaum erwarten können.
Im Jahre 2015 erschien die Filmdokumentation „Can't Go Back“  Regie: James Smith „This film follows Dan's fascinating journey, examines the music industry and showcases  his undiscovered talent.“

https://www.youtube.com

Wegen der großen Nachfrage seiner Fans in Deutschland plant Dan nun ein Comeback im September/Oktober 2016.

Videos: https://www.youtube.com

Weitere Infos:
www.danraza.com

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Jana Berwig

Eine Frau, eine Gitarre und eine Stimme zum Dahinschmelzen!

Samstag, 01. Oktober 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Wie eine laue Spätsommerbrise weht sanft der Klang einer Gitarre heran und hüllt alles in einen Mantel aus Sehnsucht und Melancholie. Und dann singt diese unfassbar klare Stimme, zart und kraftvoll zugleich, und gibt der Sehnsucht Worte – die dringen tief unter die Haut und treffen direkt ins Herz. Unverwechselbar sind Jana Berwigs Lieder, die sie in deutscher und englischer Sprache verfasst, intensiv und eingängig.
Seit 2012 ist Jana Berwig regelmäßig live zu erleben und hat sich inzwischen nicht nur einen festen Platz in der Berliner Singer-Songwriter-Szene erspielt, sondern vor allem in den Herzen ihrer Zuhörer. Vom Suchen singt die Songwriterin, und manchmal auch vom Finden, vom Glück des Augenblicks und seiner Vergänglichkeit, von der Liebe und der Sehnsucht nach etwas, das bleibt. Nach dem Live-Album „Live im DODO“ und der in Eigenregie aufgenommenen EP „Singer Darkly“ erscheint mit „To be where you are“ das erste Studioalbum der Wahlberlinerin. Finanziert hat Jana Berwig die Produktion mit Hilfe ihrer Fans. Und sie hat sich weitere Musiker eingeladen – E-Gitarre und Piano, hier und da ein Glockenspiel oder eine Melodica, ab und zu ein Bass und der Groove einer Cajon betten die zerbrechlichen Melodien ihrer Lieder sanft ein, ergänzen ihre Musik und machen das Album zu einem harmonischen Gesamtwerk.

http://janaberwig.de

Organisiert von der AG Akustikmusik

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit Wait for June

All Season Folk Pop

Samstag, 24. September 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei - Hut geht rum

Wait For June vereinen in ihrer authentischen Musik Gegensätze. So hoffnungsvoll wie nachdenklich, ruhig wie temporeich, unbeugsam und doch zart verbreiten die vier Musiker aus Hessen mit ihren Songs Esprit und Spielfreude auf der Bühne. Dabei harmonieren die markante Stimme und das erdige Gitarrenspiel eindrucksvoll mit warmen Klavier- und leisen Glockenspieltönen und werden eingerahmt von durchdringenden Rhythmen und mehrstimmigem Gesang.

Nach Ihrer Debut-EP „Prospects And Hope“ von 2014 veröffentlichte die Band 2015 ihr zweites Werk „Coming Unstuck“.

http://waitforjune.de

Organisiert von der AG Akustikmusik

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Peace Brigades International und Amnesty International laden Sie herzlich ein:

Lesung: „Marielas Traum"

mit der Autorin Alexandra Huck

Freitag, 23. September 2016 ab 19 Uhr

„Marielas Traum“ spielt in Kolumbien und ist eine Geschichte um Landraub sowie den Kampf um Rückkehr und Gerechtigkeit. Es ist ein Politthriller, eine fiktive Geschichte, die doch so passiert sein könnte.

Mariela und ihr Dorf werden brutal von Paramilitärs aus ihrem Dorf vertrieben. Und Oberst Montenegro und sein Verbündeter Héctor setzen alles daran, dass die Dorfbewohner niemals auf ihr Land zurückkehren. Doch Mariela und die ihren sind nicht allein. Der erfahrene Anwalt Felipe hilft ihnen, ihr Recht einzuklagen. Felipe will die Verantwortlichen für Mord und Vertreibung vor Gericht bringen - und fordert damit mächtige Interessen heraus. Wie gefährlich das ist, lernt schnell auch die junge Deutsche Beata. Sie war eigentlich nur für ein Praktikum bei Felipe und seinen Kollegen nach Kolumbien gekommen. Beata wird klar, dass die Plantagen, die auf dem geraubten Land angelegt werden, auch für den europäischen Markt produzieren werden.  

„Eher fließt das Wasser flussaufwärts, als dass ein Vertriebener in Kolumbien sein Land zurückbekommt - oder dass ein General für seine Verbrechen ins Gefängnis geht“, sagt der alte Eugenio, Marielas Vater.
Und dennoch versuchen Mariela und die Menschen aus ihrem Dorf, das Unmögliche zu erreichen. Entschlossen nehmen sie den Kampf um ihr Land auf.

Organisiert von der AG Lateinamerika

Veranstalter sind:

Peace Brigades International Regionalgruppe Rhein-Main: www.pbideutschland.de
Amnesty International Ortsgruppe Wiesbaden: www.amnesty.de

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit
Alexander Liebe

Singer/songwriter / Akustikpop aus Giessen

Samstag, 17. September 2016 ab 19 Uhr offen, Eintritt frei

Alexander Liebe blickt nach oben – und fliegt mit den Fragen, die uns alle beschäftigen: Seit 13 Jahren sind Liebe und seine Gitarre schon unzertrennlich, seit vier Jahren ist die Bühne sein Zuhause. Dort erzählt der Singer und Songwriter mit seinen Songs authentisch-ehrlich vom Gewohnheitstier, das sich in uns wohl fühlt und der Grund ist, „warum du rauchst, warum du frisst, warum du oft besoffen bist.“ Oder von Freunden, die kommen und gehen. Und natürlich auch herrlich-ehrlich von der Liebe.
Ob mit Loopmaschine oder Band, seine Auftritte sind eine poppig-romantische und sommerlich-jazzige musikalische Reise in die Kraft und Zerrissenheit des eigenen Ichs, ohne dabei in eine melancholische Schwere abzudriften. Denn Liebe „inhaliert den Tag, wie er war“ – und nimmt ihn für sich mit. Seine einzigartige Beobachtungsgabe verpackt der Ausnahmekünstler aus Gießen in wortgewandten Texten, die sowohl tragisch-komisch von zwei Kindern aus unterschiedlichen Schichten („Oberschicht“) als auch von der Bequemlichkeit eines jeden von uns („Viel zu bequem“) handeln.

http://alexanderliebe.de

Facebook / Youtube

Organisiert von der AG Akustikmusik

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

TTIP und CETA - Gegen die "Diktatur des Kapitals"

Themenabend und Demoaufruf

Mittwoch, 14. September 2016 ab 19 Uhr

Am 17. September finden in verschiedenen Städten, auch in Frankfurt, Demos gegen TTIP statt.

In den betroffenen Ländern entfaltet sich der Widerstand gegen die "Freihandelsabkommen" zwischen USA bzw. Kanada und Europa. Im letzten Jahr gab es in Berlin die größte Demonstration seit 20 Jahren. In allen gesellschaftlichen Bereichen entwickelte sich der Widerstand.

Eine solche Breite des Protests und sein internationaler Charakter beunruhigt die Herrschenden sehr. Das Abkommen bedeutet die erkämpften Umwelt- und Verbraucherschutzauflagen können vollständig ausgehebelt werden, wenn sie Höchst-Profite schmälern! Die Rechte der Arbeiter und Angestellten gelten nichts mehr...

Wie 'angezählt' ist die Regierung mit ihrer massenfeindlichen Politik? Warum rückt sie nach rechts?

MLPD und REBELL Wiesbaden rufen dazu auf, sich an der Demo in Frankfurt/Main am 17. September, 12 Uhr Opernplatz, zu beteiligen!

Organisiert von der AG Umwelt

ttip-demo.de

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Tierralismo

(Dokumentarfilm: CU, 2013, A. R. Anderson, 50 Min., OmeU)

Eine praxisnahe Auseinandersetzung ‚von unten’ mit neuen Ansätzen zu Ernährungssouveränität, Ökologischer Landbau und Kooperativenwesen

Dienstag, 13. September 2016 ab 19 Uhr

Nach jedem Themenkomplex werden wir eine kurze Unterbrechung machen und das gesehene Besprechen.

Anfang der 1990er Jahre stand Cuba wirtschaftlich vor einem regelrechten Kollaps. Die geopolitischen Veränderungen in Ost- Europa hatten zur Folge, dass die Insel ihre wichtigen Wirtschaftspartner verlor.

Allgemein bezeichnet man diese Zeit als „periodo especial“. Aufgrund des Mangels an Nahrungsmitteln, Pestiziden, Kunstdünger u.ä. entstanden staatlich geförderte und private Initiativen, die einen grundsätzlichen Wandel hin zu einem nachhaltigen Anbau von Gemüse und Obst einleiteten. Städte wie Havanna und Villa Clara werden heute zu gut 70 % mit Gemüse aus städtischer Landwirtschaft – sprich durch Anbau in privaten Gärten, Familienbetrieben oder Kooperativen - versorgt. Durch Förderung von urbaner Landwirtschaft, Kooperativen sowie privater Landwirtschaft und Familienbetrieben sollen die Nahrungsmittelimporte gesenkt und absehbar eine Nahrungsmittelsouveränität erreicht werden.

Anhand der erfolgreich funktionierenden Kooperative „Vivero Alamar“ in Alamar (Havanna) stellt Ramírez ein Konzept des urbanen ökologischen Gemüseanbaus vor, das mittlerweile Vorbildcharakter für andere Kooperativen in Kuba gefunden hat.

Alejandro Ramírez Anderson ist ein guatemaltekischer Filmemacher und Fotograf, der auf Kuba lebt. Er studierte an der Fakultät für Kunst in Audivisuellen Medien (Teil des Höheren Kunstinstituts) in Havanna und unterrichtet dort heute selbst. (aus EcoMujer Rundbrief 2014).

Kristine Karch, ist Gründungsmitglied von EcoMujer, einem Frauen und Umweltprojekt im Austausch mit Frauen aus Cuba, Lateinamerika und Deutschland. Sie fährt seit 1993 regelmäßig nach Cuba und besucht auch immer wieder die Kooperative Vivero Alamar, zuletzt im März 2016.

Organisiert von der AG Lateinamerika des Infoladens.

Im Rahmen des Kulturgartens Westend, organisiert vom Stadtteilmanagement Kubis

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Rum oder Gemüse?

(Dokumentarfilm, 45 min., OmU, Franziska Stern, Klaus Heß, Ulla Sparre)

Landwirtschaft in Nicaragua und Kuba und zwischen Ernährungssouveränität, Kooperativen und Weltmarkt

Sonntag, 11. September 2016, ab 17 Uhr offen

In Nicaragua zählt die Landwirtschaft weiterhin zu den wichtigsten Wirtschaftsbereichen, und die sandinistische Regierung ermöglicht seit 2007 neue integrale Ansätze für die ländliche Entwicklung, die weit über eine Förderung von Kleinproduzent*innen hinausgehen.

In Kuba ist Ernährungssouveränität eines der großen Ziele. Der Staat verteilt Land an Genossenschaften und Kleinbauern*bäuerinnen, und sie produzieren mittlerweile 57 % der Lebensmittel. Gleichzeitig entstehen alternative Projekte wie die Organopónicos (Stadtgärten), die zur städtischen Lebensmittelversorgung beitragen.

Gibt es angesichts der jeweils besonderen Geschichte Kubas und Nicaraguas emanzipatorische Ansätze in beiden Ländern, die die Ernährungssicherheit der Bevölkerung garantieren? Wie ist das Verhältnis zwischen staatlichen, genossenschaftlichen und privaten bäuerlichen Betrieben? Gibt es unabwendbare Zwänge in Anbetracht der Globalisierung, die landwirtschaftliche Produktion auf den Weltmarkt auszurichten? Und welche Rolle für die Ernährungssouveränität spielen dabei die Freihandelsverträge der EU?

Diskussion mit Klaus Heß vom Informationsbüro Nicaragua, mit Ausschnitten aus dem Film "Rum oder Gemüse"

Im Rahmen des Kulturgartens Westend, organisiert vom Stadtteilmanagement Kubis

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Seite 5 von 20


Jeden Montag 19 - 23 Uhr


Jeden 3. Donnerstag im Monat ab 19 Uhr

Anmeldung


Kostenloses Internet bei uns

Kostenloses Wasser bei uns




Veranstaltungstipps Wi-Mz:

Philosophische Fragmente jeden Montag ab 19 Uhr

 

Empfohlene Links

Eine Welt Laden
Fair Trade Produkte und Infos aus aller Welt
Kulturverein Sabot
Jeden Abend geöffnet
Bildungswerk Anna Seghers
Antifaschistisches Archiv
Infocafé Cronopios
Infoladen Mainz

Das Wetter

Heute:

Morgen:

Aufgabe des Tages