Infoladen Linker Projekte

Blücherstrasse 46, 65195 Wiesbaden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Infoladen Wiesbaden


Start einer neuen Küfa im Infoladen

Mittwoch, 25. Mai 2011 ab 18 Uhr offen & veganes Essen gegen Spende

mehr Infos demnächst

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Lesung "Revolutionäre Frauen" + Film "Über den Tellerrand"

Buchvorstellung und Stencilworkhop

Freitag der 23. Mai 2014 ab 16 Café + Film, ab 18 Uhr Lesung

Bei zapatistischem Solikaffee in unserem Zeitschriftenangebot schmökern und revolutionäre Pläne schmieden oder.......

Film "Über den Tellerrand - Ernährungssouveränität in Zeiten des Klimawandels": Ernährungssouveränität ist die zentrale Forderung der kleinbäuerlichen Bewegungen in Bangladesch. Angesichts von Klimawandel, Flächenknappheit und Landkonflikten setzen sie sich für eine gerechte Landverteilung und eine selbstbestimmte Agrarproduktion ein. Eigene Parzellen sowie kulturell und ökologisch angepasstes Saatgut sehen sie als Basis für die Nahrungsmittelversorgung. Die Bewegungen verfolgen ihre Ziele gegebenenfalls mit radikalen Mitteln: Sie besetzen und bewirtschaften Land, das ihnen laut Gesetz zusteht, aber aufgrund von Korruption nicht übertragen wird.

Weitere Infos zum Film hier: www.zwischenzeit-muenster.de


Buch­vor­stel­lung "Revolutionäre Frauen": Ca­ri­na von der edi­ti­on as­sem­bla­ge liest vor, er­zäh­lt aus der Entstehungs­ge­schich­te des Bu­ches „Re­vo­lu­tio­nä­re Frau­en“ und dis­ku­tie­rt mit euch über den Sinn und Un­sinn von Sten­cils, Per­so­nen­kult und dem gan­zen Rest.

Sten­cil­work­shop: Im Anschluss an die Buchvorstellung ist re­vo­lu­tio­nä­re Bas­tel­stun­de! Ob T-​Shirts, Lein­wän­de oder Schrank­tü­ren – bringt mit, was immer ihr ver­schö­nern wollt und dann wird ge­sprüht. Egal, ob ihr alte Street-​Art-​Ha­sen seid, oder zum ers­ten mal eine Spray­do­se in der Hand hal­tet, jede*r kann mit­ma­chen. Wir hel­fen uns ge­gen­sei­tig und pro­bie­ren neue Tricks und Tech­ni­ken aus.

Für eine bes­se­re Kal­ku­la­ti­on des be­nö­tig­ten Bas­tel­ma­te­ri­als wird um eine Vor­an­mel­dung ge­be­ten ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ), eine Teil­nah­me ist aber auch ohne An­mel­dung mög­lich. Um eine klei­ne Spen­de für das Essen und das Ma­te­ri­al wird ge­be­ten.

ab heute 16 Uhr bis Sonntag gibt es eine Hörbar von Radio Quer mit verschiedenen Themen

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Alternativen Kulturtage statt.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

Workshop: Einführung in das Konsensverfahren

Einsteiger-Seminar

Samstag, der 24. November 2018 ab 12 Uhr

Dauer: max. 6 Stunden einschließlich Pausen, im Anschluss noch gemütliches Beisammensein mit Freunden

Der Konsens ist eine Form der Entscheidungsfindung, die allen Beteiligten gerecht wird. Jede_r bringt sich ein, jede_r entscheidet mit, jede_r ist zufrieden. – Viele finden das zwar erstrebenswert, aber auch vollkommen unrealistisch. Entsprechende Erfahrungen wurden bestimmt auch gemacht: Jeder redet, wer am längsten durchhält und am hartnäckigsten seine Meinung vertritt hat gewonnen, alle anderen sind frustriert. Und vereitelt nicht das berüchtigte Vetorecht am Ende jede vernünftige Entscheidung?
Möglicherweise steht dahinter eine zumindest unvollständige Vorstellung des Konsensprinzips und des dazugehörigen Verfahrens, sonst könnten oben genannte Situationen nicht eintreten. Gerade in ehrenamtlichen Strukturen kann ein gut funktionierendes Konsensverfahren die geeignete Form der Entscheidungsfindung sein, in der alle gehört werden, sich einbringen können und die gemeinsame Entscheidung schließlich mit Überzeugung tragen und aktiv umsetzen.

Dieses Einführungsseminar vermittelt Basiswissen über das Konsensprinzip und stellt einen grundlegenden Leitfaden für die Anwendung vor, anhand dessen die TeilnehmerInnen das Verfahren praktisch erproben können. Besonderes Augenmerk richten wir dabei auch auf die Tücken und Fallstricke in der Umsetzung.

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Stichwort: Konsens, Kosten: Beitrag in selbstbestimmter Höhe vor Ort

Es wäre auch toll, wenn Ihr etwas zur Bereicherung des Nachmittags-Buffets mitbringt (Salat, Nachtisch, …)

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 

 


Studiengruppe der MLPD

Die Einheit von Mensch und Natur in Rojava

Demokratie und Freiheit, Kampf um die Befreiung der Frau und Ökologie

Mittwoch der 13. April, ab 19 Uhr

Film zum Freiheitskampf der Kurdinnen: Die Wurzeln dieser Revolution liegen im Kampf um die Befreiung der Frau.

Vorstellung und Diskussion: Die Umweltbewegung in Kurdistan und die Umsetzung am neuen Gesundheitszentrum in Kobanê.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Rebellion der Abgehängten

Die Gelbwestenbewegung in Frankreich

Freitag der 26. April 2019 ab 19 Uhr

Auch wenn die offiziellen Teilnehmerzahlen zurückgehen, hat kaum eine Protestbewegung so lang bestanden wie die Gelbwesten in Frankreich. Und tatsächlich sind es vorwiegend die „Abgehängten“, die schon immer in der Peripherie lebten oder aus der „Urbanität“ der Großstädte verdrängt wurden und jetzt die Proteste befeuern. Sie bekommen am stärksten zu spüren, dass dieser Präsident mit seiner „Revolution“ die Unternehmen „entlastet“ und alimentiert und die Reichen – etwa durch die Abschaffung der Vermögenssteuer – mästet und spiegelbildlich dazu Sozial- und Arbeitsplatzabbau betreibt, Wohnungen verknappt und öffentliche Dienste und Infrastruktur abbaut.
So berichtet die Bürgermeisterin der Gemeinde Marsas bei Bordeaux, dass die Einwohner dort die Segnungen des technischen Fortschritts erfahren, indem sie im Zehnminutentakt die Erschütterungen des durchrauschenden TGV erleben, andererseits anderthalb Stunden im Bummelzug verbringen müssen, um in das 40 km entfernte Bordeaux zu gelangen – eine halbe Stunde länger braucht der TGV von Bordeaux nach Paris.
Solche Beispiele verdeutlichen, warum auch die von Macron zur Kanalisierung der Proteste initiierte „Große Debatte“ an der Unzufriedenheit und folglich an den Protesten wenig ändern wird. Hinzu kommt, dass eine Schnittstelle mit den sprunghaft wachsenden Klimaprotesten entstanden ist: In Paris nahmen am 16. März zugleich mit den Protesten der Gelbwesten zwischen 50- und 100.000 Menschen am Jahrhundertmarsch für Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit teil – nachdem bereits am Vortag die mit 40.000 Teilnehmer*innen europaweit größte Demo der Fridays for Future stattgefunden hatte. Um zwei Schüler zu zitieren: „Marche du climat, marche du siècle ou marche des gilets jaunes, c’est le même combat.“ (Klimamarsch oder Gelbwestenbewegung – der Kampf ist der gleiche, Zitat nach Libération vom 16.3.).

Unser Referent Bernard Schmid lebt und arbeitet in Paris und begleitet als Mitglied der NPA (Nouveau Parti Anticapitaliste) die Proteste der Gelbwesten von Beginn an.

Veranstalter: Internationale Sozialistische Organisation Wiesbaden (ISO)  www.intersoz.org

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Seite 1 von 73