Infoladen Linker Projekte

Blücherstrasse 46, 65195 Wiesbaden

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern


Lesung "Revolutionäre Frauen" + Film "Über den Tellerrand"

Buchvorstellung und Stencilworkhop

Freitag der 23. Mai 2014 ab 16 Café + Film, ab 18 Uhr Lesung

Bei zapatistischem Solikaffee in unserem Zeitschriftenangebot schmökern und revolutionäre Pläne schmieden oder.......

Film "Über den Tellerrand - Ernährungssouveränität in Zeiten des Klimawandels": Ernährungssouveränität ist die zentrale Forderung der kleinbäuerlichen Bewegungen in Bangladesch. Angesichts von Klimawandel, Flächenknappheit und Landkonflikten setzen sie sich für eine gerechte Landverteilung und eine selbstbestimmte Agrarproduktion ein. Eigene Parzellen sowie kulturell und ökologisch angepasstes Saatgut sehen sie als Basis für die Nahrungsmittelversorgung. Die Bewegungen verfolgen ihre Ziele gegebenenfalls mit radikalen Mitteln: Sie besetzen und bewirtschaften Land, das ihnen laut Gesetz zusteht, aber aufgrund von Korruption nicht übertragen wird.

Weitere Infos zum Film hier: www.zwischenzeit-muenster.de


Buch­vor­stel­lung "Revolutionäre Frauen": Ca­ri­na von der edi­ti­on as­sem­bla­ge liest vor, er­zäh­lt aus der Entstehungs­ge­schich­te des Bu­ches „Re­vo­lu­tio­nä­re Frau­en“ und dis­ku­tie­rt mit euch über den Sinn und Un­sinn von Sten­cils, Per­so­nen­kult und dem gan­zen Rest.

Sten­cil­work­shop: Im Anschluss an die Buchvorstellung ist re­vo­lu­tio­nä­re Bas­tel­stun­de! Ob T-​Shirts, Lein­wän­de oder Schrank­tü­ren – bringt mit, was immer ihr ver­schö­nern wollt und dann wird ge­sprüht. Egal, ob ihr alte Street-​Art-​Ha­sen seid, oder zum ers­ten mal eine Spray­do­se in der Hand hal­tet, jede*r kann mit­ma­chen. Wir hel­fen uns ge­gen­sei­tig und pro­bie­ren neue Tricks und Tech­ni­ken aus.

Für eine bes­se­re Kal­ku­la­ti­on des be­nö­tig­ten Bas­tel­ma­te­ri­als wird um eine Vor­an­mel­dung ge­be­ten ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ), eine Teil­nah­me ist aber auch ohne An­mel­dung mög­lich. Um eine klei­ne Spen­de für das Essen und das Ma­te­ri­al wird ge­be­ten.

ab heute 16 Uhr bis Sonntag gibt es eine Hörbar von Radio Quer mit verschiedenen Themen

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Alternativen Kulturtage statt.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Greece on the Brink (Griechenland auf der Kippe)

(Doku, 105 Minuten, OmU)

Die Krise des Kapitalismus und die sozialistische Lösung

Dienstag, 20. Mai 2014 ab 19:30

Griechenland ist ein Brennpunkt in Europa. Hier hat sich die wirtschaftliche und soziale Krise besonders zugespitzt. Hier regt sich massenhafter Widerstand.

Mit diesem Dokumentarfilm, der in Zusammenarbeit mit der kommunistischen Strömung in der SYRIZA entstand, zeigen wir die Ursachen der Krise aus marxistischer Sicht und Alternativen auf.

greeceonthebrink.com

Eine Veranstaltung von: Der Funke

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Schachfreunde Stiller Zug: Saisonabschluss

Bezirksoberliga: Stiller Zug Wiesbaden 1 - SK Bad Schwalbach 1

Sonntag, 04. Mai 2014 ab 09.30 Uhr, Eintritt frei

Jeden Montag offenes Schachvereinstreffen ab 19 Uhr

www.stiller-zug-wiesbaden.de

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit "Leonhard" & "Merle"

Poetisch-Politische LiedermacherInnen im Infoladen - Ausgabe 10 *

Samstag, 19. April 2014, ab 19 Uhr offen

Merle über sich selbst: ich bin merle, spiel (schon sehr lange) vor ­al­lem cello, schrei­be (seit ca. 2012) ei­ge­ne Lie­der, mit denen ich (seit 2013) gerne und immer wie­der auf­tre­te. und immer mehr merke ich, dass mir es sehr wich­tig ist, mich auf die­sem weg aus­drü­cken zu kön­nen. und auch immer mehr ver­su­che ich, mich selbst damit ernst zu neh­men – so ernst, dass ich jetzt (hu­uhui) echte tolle auf­nah­men in einem wun­der­schö­nen klei­nen (ech­ten) ton­stu­dio mache. und manch­mal nehme ich dass ganze sogar so ernst, dass ich mir zeit nehme und übe. jaja, der ewige spa­gat zwi­schen an­spruch hier und an­spruch da und selbst­an­spruch und fremd­an­spruch und was ist dir ei­gent­lich wich­tig im leben? töne tref­fen? naja. also, auch aber auch nicht nur. ob­wohl mir das schon viel gibt; aber wich­tig ist mir man­ches, und vie­les davon scheint so­viel drin­gen­der.

Halt mich

merle.blogsport.de


Leonhard über sich selbst: Ich bin Le­on­hard. Ich bin ein Mensch der träumt von einer Welt ohne Gren­zen vol­ler Wert­schät­zung und Re­spekt für­ein­an­der und für die Welt und ich ver­su­che meine Träu­me in mei­ner klei­nen Welt zu leben und zu zei­gen. Ich lade dazu ein ein Hauch davon zu füh­len in mei­nen Lie­dern in mei­ner Ar­beit als Künst­ler mit Men­schen ein­zu­tau­chen in meine klei­ne Welt. Ich ver­su­che in der gro­ßen Welt zu über­le­ben nicht zu ver­zwei­feln nicht ra­send vor Zorn zu er­sti­cken noch ab­zu­stump­fen un­mensch­li­ches zu ver­hin­dern alles zu geben wozu mir die Kraft ge­ge­ben ist. Re­vo­lu­ti­on ist immer und über­all ver­bor­gen. Uto­pie macht mehr Angst als der si­che­re Un­ter­gang. Das All zu be­sie­deln scheint eher denk­bar als ei­ni­ge grund­le­gen­de Ba­lan­ce­ak­te im Zu­sam­men­le­ben der Welt­ge­mein­schaft der gro­ßen Welt. Ich ver­su­che in mei­nem Leben in mei­ner Kunst Men­schen zu­sam­men­zu­brin­gen, Orte der Liebe und Wert­schät­zung zu er­schaf­fen, wel­che ver­mö­gen er­le­ben zu las­sen was ein so­li­da­ri­sches mit­ein­an­der auf Au­gen­hö­he im Her­zen ver­bun­den ver­mag, wel­che Kraft dem Leben in­ne­wohnt der Ver­letz­lich­keit der Liebe.

Das Fenster am Ende der Welt

leonhard.blogsport.de

im Anschluß an das Konzert gibts Open Stage. Instrumente sind in ausreichender Menge vorhanden.

DinA4 Plakat und Flyer zum downloaden, ausdrucken und verteilen

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Workshop mit Inputs, Filmausschnitte, Geschichten, Texten und Diskussionen

¡Otro Mundo es posible! / Eine andere Welt ist möglich!

20 Jahre erfolgreicher Kampf der Zapatistas

Samstag, 29.03.2014 ab 14 Uhr

20 Jahre nach ihrem bewaffneten Aufstand am 1.1.1994 gibt es die Zapatistas immer noch. Durch gemeinschaftliche Organisation und ihr mutiges und kreatives Handeln haben sie es geschafft, eine auf Gleichberechtigung, Basisdemokratie und Solidarität basierende Gesellschaftsform aufzubauen und zu verteidigen. Mit dieser gelebten Alternative machen sie deutlich, dass „eine andere Welt möglich ist“.

Im Workshop wollen wir uns gemeinsam die Zapatistas und ihre Geschichte(n) der letzten 20 Jahre genauer anzuschauen. Mit Hilfe von Texten, Audios und Filmausschnitten, in denen sie selbst zu Wort kommen, wollen wir ihr Denken und ihre Praxis besser kennenlernen. Dabei diskutieren wir auch, was wir daraus für unsere eigenen Kämpfe lernen können.

Zielgruppe(n):
Der Workshop ist darauf ausgerichtet, den zapatistischen Kampf emanzipatorischen Kämpfen in Deutschland wieder zugänglich(er) zu machen und eine (weitergehende) Auseinandersetzung anzustoßen. Ausgerichtet ist der Workshop daher auf Gruppen und Aktivist_innen, die nicht direkt aus dem Zapatistas-Soli-Spektrum kommen, die ein erstes Interesse an den Zapatistas und einer Auseinandersetzung mit ihnen haben, die vielleicht auch schon etwas wissen (mal einen Artikel gelesen oder einen Film geschaut) haben, und die das im Workshop Erarbeitete für ihre eigenen Kämpfe nutzen können. Aber natürlich können auch Menschen teilnehmen, die ein rein intellektuelles Interesse haben oder die durch eigene Aufenthalte, Aktivismus und/oder lange Auseinandersetzung schon viel über die Zapatistas wissen.

Rahmenbedingungen:
• 5-6 Stunden Zeit (inklusive der Pausen);

Durchgeführt von: ¡Alerta! – Lateinamerika Gruppe Düsseldorf

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit

Akustik-Punk in im Infoladen - Ausgabe 09 *

Samstag, 15. März 2014, ab 19 Uhr offen

Über sich selbst: Wenn ich gefragt werde wer ich bin und was ich mache habe ich immer eine andere Antwort parat. Aber im großen und ganzen würde ich mich als revolutionären, linken und anarchistischen Liedermacher bezeichnen. Ich möchte durch meine Musik, egal ob auf der Straße, im Park oder auf der Bühne, den Versuch starten den Menschen zu zeigen, dass es etwas gibt wofür es sich lohnt Radau und Rabatz zu machen. Natürlich ist dies nur die eine Seite. Denn auf der anderen möchte ich mit meinen Liedern ein Bewusstsein für Akzeptanz, gegenseitige Achtung, Selbstbestimmung und Freiheit schaffen. So habe ich mich entschlossen die Welt mit einem neuen, bunten und krachmachenden Musiker zu füllen, welcher hoffentlich all seine Ziele erreicht.


Mit dabei sein wird auch der Lyriker und Poet Tintenwolf

Meas Wolfstatze schreibt Gedichte, “autonome Hippie-Punk-Lyrik”, um genau zu sein. Als Tintenwolf führt sein thematischer Streifzug dabei von der Liebe über das Leben an sich bis hin zu politischen Themen. Manche seiner Gedichte vertont er mit verschiedenen Künstlerinnen und Künstlern.

Einflüsse kommen von Fidl Kunterbunt/Hisztory, Gerhard Gundermann, Erich Mühsam, Franz Kafka, Kane Legion & Zhou Yu, dem Unsichtbaren Komitee, Schandmaul, Subway To Sally und Wacholder.

im Anschluß an Konzert & Lesung bieten wir Open Stage an. Instrumente sind in ausreichender Menge vorhanden.

DinA4 Plakat und Flyer zum downloaden, ausdrucken und verteilen

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Rote Kneipe: "Jedes Herz ist eine revolutionäre Aktionszelle"

Infoveranstaltung zu den Durchsuchungen am 22.05.2013 in Stuttgart, Magdeburg und Berlin

Freitag, 14. März 2014 ab 19 Uhr

Am Mittwoch, den 22. Mai 2013 fanden in Stuttgart, Berlin und Magdeburg bundesweit 21 Hausdurchsuchung im Zuge der Ermittlungen wegen “Mitgliedschaft in” und “Bildung einer kriminellen Vereinigung” (§129) bei neun Beschuldigten statt. Durchsucht wurden neben privaten Wohnräumen auch Arbeitsstellen und Vereinsräumlichkeiten.Den Beschuldigten wird laut Durchsuchungsbeschlüssen vorgeworfen eine Nachfolgeorganisation der militanten Gruppe – die Revolutionären Aktionszellen – gegründet zu haben und an der Untergrundzeitschrift “Radikal” mitgewirkt zu haben.
Olli R., der sich in Folge der Verurteilung wegen der angeblichen Mitgliedschaft in der militanten Gruppe (mg) und eines Brandanschlages im offenen Vollzug befand, wurde im Rahmen der Durchsuchungen als Beschuldigter in den Geschlossenen Vollzug der JVA Tegel verschleppt.
Momentan sind in dem Verfahren Anträge der Bundesanwaltschaft zur Entnahme der DNA anhängig. Alle Beschuldigten, die draußen sind haben sich darauf geeinigt nicht freiwillig ihre DNA abzugeben.
Diese Kriminalisierungsversuche reihen sich in eine lange Liste von Repressionsschlägen ein, wie nicht zu letzt die europaweiten Razzien gegen die türkische Linke am 26. Juni wieder zeigen. (Linke Politik soll im Keim erstickt, Menschen sollen eingeschüchtert und die Bewegung durchleuchtet und zerstört werden.)
Wir möchten in der Veranstaltung
- auf den aktuellen Stand der Ermittlungen,
- auf die Hintergründe der Kriminalisierung und
- den Kontext der Repression eingehen,
- sowie die Strukturen vorstellen, die kriminalisiert werden.

Linke Politik verteidigen! 5 Finger sind eine Faust!

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Bildervortrag und Diskussion

20 Jahre Zapatistische Autonomie

Der zapatistische Widerstand gestern und heute - Brüche und Kontinuitäten

Mittwoch, 12. März 2014 ab 19 Uhr

Warum begannen am 1. Januar 1994 Zehntausende indigene Kleinbäuer*innen, die sich nach dem Revolutionsgeneral Emiliano Zapata ’Zapatistas’ nennen, im südmexikanischen Chiapas ihre Rebellion? Wie konnte es gelingen autonome Parallelstrukturen zum repressiven mexikanischen Staat aufzubauen? Wie ist der Alltag in den zapatistischen Gemeinden? Wie funktionieren die autonomen (Kaffee-)Kooperativen, in denen sich Menschen autonom organisieren, die bis vor wenigen Jahren noch in sklavereiähnlichen Strukturen für Großgrundbesitzer schuften mussten? Welche Initiativen haben sie gestartet, um ihre Rebellion unter dem Motto ’Alles für Alle!’ auszuweiten? Und wieso erfahren sie so viel solidarische Unterstützung in Mexiko und auf globalem Niveau?

Die Info-Veranstaltung thematisiert die facettenreiche soziale Bewegung der Zapatistas. Der Aufstand von 1994 hatte zudem einen spürbaren Einfluss auf die europäische und deutsche Linke. Ebenso wie die Geschichte der zapatistischen Bewegung soll demnach auch deren Auswirkung und Inspiration auf emanzipatorische Bewegungen weltweit durch ihre undogmatische linke Politik aufgezeigt werden.

Aktivist*innen der Gruppe B.A.S.T.A. (Münster) und von Aroma Zapatista (Hamburg) werden den Themenkomplex in einem reich bebilderten Vortrag vorstellen, danach ist Zeit für Fragen und Diskussion.

Referent*innen: Dorit Siemers und Luz Kerkeling

www.zwischenzeit-muenster.de, www.aroma-zapatista.de, Gruppe B.A.S.T.A.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Filmvorführung "Somos Viento (Der Wind sind Wir)"

Mexiko 2013, 36 min, Spanisch mit dt.Untertitel

mit anschließender Diskussion mit dem "Colectivo KoLibrI"

Samstag, 08. März 2014 ab 19 Uhr

Der Istmo von Tehuantepec (Oaxaca, Mexiko) ist eine der windigsten Regionen der Welt. Seit 1994 werden dort deshalb zahlreiche Windparks errichtet. Während sie Entwicklung und Fortschritt versprechen, führen sie die ansässigen Gemeinden hinters Licht. 2012 spitzt sich einer der vielen Konflikte, der durch den Plan der Errichtung des Windparks San Dionisio del Mar hervorgerufen wird, zu. Mehrere Gemeinden verschiedener indigener Völker vereinen sich im Widerstangegen dieses Megaprojekt. Der Dokumentarfilm stützt sich auf die Realitäten und Meinungen der betroffenen Bewohner*innen und gibt denjenigen das Wort, die in den Massenmedien totgeschwiegen werden. Gleichzeitig wird der Diskurs der „grünen Energie" und der „nachhaltigen Entwicklung" kritisch hinterfragt, um die Logik und Funktionsweise der Megaprojekte im Kontext des globalen Kapitalismus aufzuzeigen.

Am darauffolgenden Sonntag den 09. März um 19 Uhr ist die Veranstaltung im Haus Mainusch in Mainz, organisiert von der Gruppe diskursiv

Plakat und Flyer zum downloaden, ausdrucken und verteilen

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit "Tucson Arizona Kings"

Country-Trash im Infoladen - Ausgabe 08 *

Samstag, 15. Februar 2014, ab 19 Uhr offen

Wie geil ist das denn? Ich höre jetzt Country!

Wer die TUCSON ARIZONA KINGS einmal anders erleben will, der sollte sich einen PONY RIDER GIG von den „Modern-Country-Rockern“ ansehen. Hier wird es nicht ganz so laut und wild. Das Augenmerk liegt auf den feinfühligen Melodien und den einfachen Arrangements, die mit einer Vielzahl an Überraschungsmomenten überzeugen. Countryfolkblueswesternboogierock, ein echter Geheimtipp ist diese hörens- und sehenswerte Live-Performance.

THE TUCSON ARIZONA KINGS
The Modest King alias Achim Horsinka - Guitar/Vocals/Anecdotes
The Lost King alias Andreas Lüttke - Bass/B-Parts
King Klong alias Marius Todor - Drums/Homepage

tucsonarizonakings.com

im Anschluß an das Konzert gibts Open Stage. Instrumente sind in ausreichender Menge vorhanden.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Rote Kneipe: Let’s talk about Cuba

2 Teilnehmer einer Brigade werden über ihre Erfahrungen aus Cuba berichten.

Freitag der 14. Februar, ab 19 Uhr

Ein kostenloses Bildungs- und Gesundheitssystem, eine Demokratie, die auf Nachbarschaftsorganisationen basiert und in der jeder Abgeordneter rechenschaftspflichtig und sofort abwählbar ist, ein Land, das seit Jahrzehnten massiven Angriffen durch die USA ausgesetzt ist und trotzdem umfassende Grundrechte aufrechterhält – für uns nahezu unvorstellbar.
Die Rede ist vom sozialistischen Cuba. Insgesamt 50 Jugendliche hatten im Sommer 2014 die Möglichkeit, dieses Land kennenzulernen und sich an der CUJAE (Poltytechnische Universität von Havanna) am Aufbau eines revolutionären Stundentenzentrums zu beteiligen. Sie diskutierten mit jungen Kubanern über leben in Kapitalismus und Sozialismus und sie trafen sich mit Angehörigen der in den USA gefangengehaltenen „Cuban Five“.



Was ist die Rote Kneipe?
Neben günstigen und kühlen Getränken habt ihr hier die Möglichkeit bei entspannter Atmosphäre zu chillen, Musik zu hören, zu diskutieren und so angemessen ins Wochenende zu starten. Außerdem wird es in unregelmäßigen Abständen Veranstaltungen, Filmabende und Getränkespecials geben!
Mehr dazu immer aktuell hier: facebook.com/RoteKneipe und auf raw.blogsport.de

Da sich die Rote Kneipe als antifaschistisch versteht, ist bei uns jegliche Art von Rassismus, Nationalismus und Sexismus nicht willkommen.

Alle anderen kommt an Bord!

{flodjishare}

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 


Film und Diskussion

Rote Kneipe: "Diaz: Don't Clean Up This Blood"

im Anschluss Planung zur Antirepressions-Demo in Mannheim

Freitag,13. Dezember 2013 ab 19:00 Uhr

Am 13.12. (Happy a.c.a.b.-Tag ;) ) findet die nächste Rote Kneipe statt. Diesmal wollen wir den Film "Diaz: Don't Clean Up This Blood" passend zu dem Tag zeigen. Es wird Popcorn und wieder einiges "Spezial-Drinks" geben. Nach dem Film wollen wir noch kurz über eine gemeinsame Anreise zur Antirepressions-Demo in Mannheim am nächsten Tag reden.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Infoveranstaltung zum Naziaufmarsch in Remagen

eine Veranstaltung im Rahmen der Roten Kneipe

Freitag, 08. November 2013 ab 19.00 Uhr

Im Rah­men einer Vor­trags- und Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tung möch­ten wir Struk­tu­ren, Ak­ti­vi­tä­ten und Ak­teu­re der so­ge­nann­ten Ge­denk- oder Trau­er­auf­mär­sche der Nazis in Re­ma­gen vor­stel­len. Ob Dres­den, Bad Nenn­dorf oder auch die Auf­mär­sche für den Hit­ler-Stell­ver­tre­ter Ru­dolf Heß in Wun­sie­del An­fang der 2000er Jahre: so­ge­nann­te Ge­denk- oder Trau­er­auf­mär­sche stel­len mitt­ler­wei­le einen fes­ten und wich­ti­gen Be­stand­teil neo­na­zis­ti­scher Er­leb­nis­kul­tur dar. Auch in Rhein­land-Pfalz gibt es seit Jah­ren Be­mü­hun­gen der Nazis, einen sol­chen Auf­marsch in Re­ma­gen, einer Klein­stadt zwi­schen Ko­blenz und Bonn als Sze­ne-Event zu eta­blie­ren.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Akustikkonzert mit "Strohfeuer Express"

Friedenslieder im Infoladen - Ausgabe 07 *

Samstag, 19. Oktober 2013, ab 20 Uhr

Strohfeuer Express - Lieder aus Versehen und aus Notwendigkeit.

Mit Mandoline, Ukulele, Gitarre und Percussion ist Strohfeuer Express für eine gewaltfrei, ökologisch und sozial orientierte Gegenwart unterwegs. Kritische Botschaften im Popsongformat: Folkrock- und Boogienummern, Walzer und Ballade. Anklänge an Kinderlieder und Bänkelgesang: Punk meets Puppenkiste.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Film und Gespräch

Film "Residenzpflicht"

anschließend Gespräch mit JOG - Jugendliche ohne Grenzen

Freitag, 20. September 2013 ab 19:00 Uhr

Eine Veranstaltung vom Flüchtlingsrat Wiesbaden im Rahmen der Kulturtage 2013 im Westend - "Willkommen im Hotel Westend". Seit 1982 gibt es die Residenzpflicht, laut Regisseurin Denise Garcia Bergt ein „Open-Air-Gefängnis“. Der Dokumentarfilm informiert über historische und politische Hintergründe und begleitet migrantische Kämpfe. Im Anschluß Diskussionsrunde mit Nevroz Duman von JoG - „Jugendliche ohne Grenzen”.

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
Weiterlesen...
 


Rote Kneipe: Die Aufstände in Kolumbien

Vortrag und Diskussion

Freitag, 13. September 2013 ab 19.00 Uhr

Die Aufstände in Kolumbien, die sich uhrsprünglich in der Form eines Agrar-Streiks ausdrückten, der hauptsächlich gegen das von der Regierung Santos unterschriebene Freihandelsabkommen mit den USA richtete, haben sich bereits auf mehrere Zweige der Kolumbianischen Wirtschaft ausgebreitet: Lkw Fahrer, Arbeiter der beiden Kohleminen des US-Konzerns Drummond und Arbeiter des Gesundheitswesen, haben sich den Revolten angeschlossen. Die Regierung antwortete mit der Militarisierung der Felder und der Städte, was zu Attacken der Polizeikräfte gegen die Demonstranten führte. Die meisten Opfer wurden mit Tränengas und Wasserwerfern angegriffen (3 sind bereits die Tote und mehrere hunderte die Verletzte). Eine kolumbianische Genossin wird am Freitag mit einem Vortrag die politischen und wirtschaftlichen Uhrsachen der Proteste erläutern und so eine Diskussion über die Perspektiven der Bewegung einleiten.“

Red Action Wiesbaden



Was ist die Rote Kneipe?
Neben günstigen und kühlen Getränken habt ihr hier die Möglichkeit bei entspannter Atmosphäre zu chillen, Musik zu hören, zu diskutieren und so angemessen ins Wochenende zu starten. Außerdem wird es in unregelmäßigen Abständen Veranstaltungen, Filmabende und Getränkespecials geben!
Mehr dazu immer aktuell auf http://raw.blogsport.de

Da sich die Rote Kneipe als antifaschistisch versteht, ist bei uns jegliche Art von Rassismus, Nationalismus und Sexismus nicht willkommen.

Alle anderen kommt an Bord!

{flodjishare}

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
 


Seite 10 von 18


Jeden Montag 20 - 23 Uhr


Jeden 3. Donnerstag im Monat ab 19 Uhr

Anmeldung


Beratungstermine Hartz4/ALG 2



Veranstaltungstipps Wi-Mz:

Philosophische Fragmente jeden Montag ab 19 Uhr

 

Empfohlene Links

Bildungswerk Anna Seghers
Antifaschistisches Archiv
Infocafé Cronopios
Infoladen Mainz
Kulturverein Sabot
Jeden Abend geöffnet
Eine Welt Laden
Fair Trade Produkte und Infos aus aller Welt

Das Wetter

Heute:

Morgen:

Aufgabe des Tages